Behind the Blog

Leipziger Buchmesse 2019 + Gewinnspiel

Die Leipziger Buchmesse ist vorbei und der Messeblues voll da. Nach einer Woche blicke ich mit tollen Erinnerungen auf die Buchmesse zurück. Ich habe tolle Bücher, Autoren und Menschen getroffen. Meine besten Impressionen habe ich in einem „kurzen“ Beitrag zusammengefasst. Für diejenigen, die nicht auf der Messe waren, habe ich am Ende sogar noch eine kleine Überraschung!

Meine Highlights am Freitag

Pünktlich zum Messebeginn war ich da und habe gleich die Hallen unsicher gemacht. Nein Spaß. Ich habe mir erstmal ganz entspannt einen Überblick geschaffen. Letztes Jahr war durch den Schnee so ein Chaos, dass ich mich nicht wirklich zurecht finden konnte. Dieses Mal meinte es das Wetter aber gut mit uns.

Erster Programmpunkt auf meiner Liste war die Lesung vom Autorenduo Rose Snow. Die beiden durfte ich ja schon letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse kennenlernen. Weil sie so Herzensmenschen sind und ich ihre Bücher gerne lese, wollte ich Carmen und Ulli aka Rose Snow mal wieder „Hallo“ sagen.

Mein größtes Highlight war am Nachmittag die Lesung von Ava Reed bei LovelyBooks. Ich habe mich wirklich gefreut sie mal live zu sehen. Sie hat aus ihrem neuen Buch „Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen“ gelesen und es war so schön. Deshalb kam ich nicht drumherum, mir das Buch gleich nach der Lesung noch zu kaufen. Nach ihrer Lesung übernahm Ava dann die Moderation, denn sie hat zwei Gäste mitgebracht: Linda Schipp und Alexander Kopainski. Drei tolle Autoren auf einmal. Linda hat aus „Verdammt nah am Himmel gelesen“, das Buch habe ich mir schon letztes Jahr in Frankfurt gekauft und signieren lassen. Alexander hat sein Wunderwerk „Uhrwerk der Unsterblichen“ vorgestellt, in das ich mich sofort verguckt habe und auch kaufen musste.

Nach diesem wundervollen Ereignis ging dann auch schon der erste Messetag für mich zu Ende.

Samstag – Der Höhepunkt der Messe

Am Samstag standen zwei Punkte auf dem Messeprogramm. Das LovelyBooks Lesertreffen und das Bookstagramtreffen. Beim LovelyBooks Lesertreff ging es dieses Jahr rund um Fantasybücher- und autoren unter dem Motto „Fantastic Books and Where to Find Them – Fantasy mit LovelyBooks“. Zu Gast waren Laura Kneidl, Liza Grimm, Kai Meyer und Lukas Hainer. Am meisten gefreut habe ich mich Laura Kneidl wiederzusehen (das erste Mal habe ich sie genau vor einem Jahr auf dem LovelyBooks Community-Treffen getroffen) und auch Liza Grimm mal live zu erleben. Aber generell waren mir alle vier Autoren sehr sympathisch auf der Bühne gewesen. Die Diskussion wurde im Übrigen von der lieben Lea, die ihr wahrscheinlich als „liberiarium“ kennt, mit moderiert. Die Diskussion war auch sehr interessant, sie haben u.a. über ihre Fantasybücher geredet, über die unterschiedlichen Sub-Genres (High-Fantasy, Jugendfantasy etc.) und auch über den Wandel der Zeit.

Im Anschluss ging es dann zum wahrscheinlich besten Punkt des Tages: das Bookstagram-Treffen. Ich war mal wieder total fasziniert darüber, wie viele Menschen auf diesen Treffen zusammenkommen. Und ich war mittendrin. Wenn ich an das erste Treffen zurückdenke, da habe ich gerade erst mit „Bookstagram“ angefangen und kannte noch nicht so viele und habe mich nicht wirklich getraut mich unter die Leute zu mischen. Aber dieses Mal war alles anders. Dank „Bookstagram“ habe ich viel mehr Vertrauen in mich selbst gewonnen und einige liebe Menschen kennengelernt und jetzt in Leipzig getroffen oder gar wiedergesehen. Ich hätte auch niemals erwartet, von Followern außerhalb des Bookstagram-Treffens angesprochen zu werden (Grüße gehen an dieser Stelle an Franzi raus)! Es war mal wieder eine wirklich tolle und rührende Erfahrung.

Die Leipziger Buchmesse war für mich nach dem Bookstagram-Treffen auch schon wieder vorbei. Manchmal wünschte ich, man könnte die Zeit anhalten oder verlangsamen. Aber, der Tag war noch nicht zu Ende. Abends ging es dann zur Drachennacht vom Drachenmondverlag und ich muss gestehen, es war zwar ganz anders als erwartet, aber überraschend gut. Das Programm war witzig (wir haben wirklich viel zum Lachen gehabt) und es ging mehr um die Autoren als um die Bücher. Und das fand ich sogar sehr gut. Man konnte sogar vor und nach der Show Bücher, Kerzen und Co. kaufen und sich am Ende seine persönliche Signierung vom Autor abholen (ich habe mir „Uhrwerk der Unsterblichen“ noch signieren lassen).

Zusammenfassend muss ich sagen, war die Leipziger Buchmesse dieses Jahr die beste Messe, die ich bisher besucht habe. Die Zeit war zwar wie immer viel zu kurz und viel zu schnell rum, aber ich blicke auf zwei tolle Messetage zurück und freue mich nun schon auf Oktober, dann geht es (hoffentlich) für mich nach Frankfurt wieder.

Gewinnspiel

Gewinnspiel zu Die Krone der Dunkelheit

Natürlich habe ich auf der Messe an euch gedacht und etwas mitgebracht. Ich war beim Piper Verlag und konnte 1x alle neun Charakter-Karten von Laura Kneidls aktuellem Roman „Die Krone der Dunkelheit“ ergattern. Auf den Karten befinden sich die Illustrationen der einzelnen Charaktere, wie sie auch in dem Buch zu finden sind und auf der Rückseite eine kurze Beschreibung. Das gesamte Kartenset verlose ich 1x an einen Gewinner.

Das Gewinnspiel geht bis zum 16. April 2019.

Ich hoffe ihr freut euch darüber und wünsche euch viel Erfolg.

Hier geht es zu den Allgemeinen Teilnahmebedingungen